wie wahr …

Als der stete Tropfen zum ersten Mal auf den Stein fiel, lachte der Stein und spottete: „Du bist wohl größenwahnsinnig! Willst du dich sinnlos an mir vergeuden?“ Der stete Tropfen schwieg. Nach fünf Jahren war dem Stein das Lachen vergangen, und er musste dem steten Tropfen zugestehen: „Eins muss ich dir lassen – du bist zwar weich, aber hartnäckig.“ Nach zehn Jahren bekannte der Stein: „Ich habe dich unterschätzt.“ Und nach hundert Jahren musste er eingestehen: „Du hast eine Mulde in mich hineingetropft. Wieso kann etwas so Weiches wie du etwas so Hartes wie mich verformen?“ Der stete Tropfen antwortete: „Weil Nachgiebigkeit und Beständigkeit auf lange Sicht stärker sind als Härte und Starre.“ Darauf fiel der Stein in ein langes Schweigen.

(aus dem Buch „Das Geschenk der Sterne“ von Hans Kruppa)

BestellE den Newsletter.

Ich stimme zu, dass ich monatlich den Newsletter von Gabriele Gärtner erhalte. Ich kann meine Einwilligung jederzeit kostenfrei für die Zukunft per E-Mail an info@gabrielegaertner.com widerrufen. Außerdem kann ich mich am Ende jedes Newsletters mit nur einem Klick abmelden. Detaillierte Informationen zum Umgang mit Ihren Daten und der von uns eingesetzten Newsletter-Software “Mailchimp” finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Scroll to Top